crta
Hrvatska znanstvena Sekcija img
bibliografija
3 gif
 Naslovna
 O projektu
 FAQ
 Kontakt
4 gif
Pregledavanje radova
Jednostavno pretraživanje
Napredno pretraživanje
Skupni podaci
Upis novih radova
Upute
Ispravci prijavljenih radova
Ostale bibliografije
Slični projekti
 Bibliografske baze podataka

Pregled bibliografske jedinice broj: 643924

Zbornik radova

Autori: Tončinić, Domagoj
Naslov: Die Denkmäler der Legio VII in Dalmatien
( The Monuments of legio VII in Dalmatia )
Izvornik: XXII Limes Congress. Abstracts / Vagalinski, Ljudmil ; Torbatov, Sergey (ur.). - Ruse :
Skup: XXII Limes Congress
Mjesto i datum: Ruse, Bugarska, 6-11.9.2012
Ključne riječi: Legio VII; Dalmatien; Steindenkmäler; Ziegelstempel
( Legio VII; Dalmatia; stone monuments; stamped tiles )
Sažetak:
Die legio VII bzw. VII Claudia pia fidelis hat während ihres Aufenthaltes in der römischen Provinz Dalmatien bedeutende Spuren hinterlassen, von denen bis heute zahlreiche innschriftliche Erwähnungen der Legion zeugen. Eine Studie über das Inschriftenmaterial der Legion kann auf insgesamt 86 Steindenkmälern und 16 Ziegelstempel verweisen. Hinzu kommen noch 13 wahrscheinliche Erwähnungen der Legion. Diese Denkmäler liefern interessante Hinweise über den Aufenthalt der Legion in Dalmatien, ihre Tätigkeit zu dieser Zeit und den Einfluß auf die Romanisierung der Provinz. Die Legion wird unter den Namen leg(io) VII, leg(io) VII C(laudia) p(ia) f(idelis) und leg(io) VII Cl(audia) erwähnt. Das älteste eindeutig datierte Denkmal stammt aus den Jahren 16./17. nach Chr., während das jüngste vor 50 nach Chr. errichtet wurde. Mit 48 % überwiegen die Denkmäler der leg(io) VII aus der Zeit vor 42. nach Chr. Die Denkmäler der leg(io) VII C(laudia) p(ia) f(idelis) aus der Zeit nach 42 sind mit 28 % vertreten. Das Inschriftenmaterial bestätigt Tätigkeiten wie Grenzziehungen, Bauarbeiten und Aufsicht über Steinbrüche, sowie Ziegelherstellung. Die Verbreitung der Denkmäler ist auf das Gebiet in unmittelbarer Nähe der Küste beschränkt, so daß der sogenannte Dalmatinische Limes, die Festungskette von Burnum – Tilurium – Bigeste, kaum überschritten wird. Der Grossteil der Denkmäler stammt aus Tilurium, dem dalmatinischen Lager der Legion, aus der Provinzhauptstadt Salona und der Umgebung des Kastells Bigeste. Die Denkmäler geben Aufschluß über die Herkunft der Soldaten, wobei mit 43 % Kleinasien am häufigsten vertreten ist, gefolgt von Italien mit 33 %, Gallien mit 2 % und Makedonien 9 %.
Vrsta sudjelovanja: Predavanje
Vrsta prezentacije u zborniku: Sažetak
Vrsta recenzije: Međunarodna recenzija
Izvorni jezik: GER
Kategorija: Znanstveni
Znanstvena područja:
Arheologija
URL Internet adrese: http://limes2012.naim.bg/files/Limes%20Congress%202012_Abstracts_last.pdf
Upisao u CROSBI: Domagoj Tončinić (dtoncini@ffzg.hr), 27. Ruj. 2013. u 10:19 sati



Verzija za printanje   za tiskati


upomoc
foot_4