Hrvatska znanstvena bibliografija (CROSBI)



Pregled bibliografske jedinice broj: 349006

Poglavlje/Rad u knjizi

Autori: Zovko; Jure
Naslov: Kritisieren heißt, einen Autor besser verstehen als er sich selbst verstanden hat.
( Understanding on Author Better than he Understood Himself )
Knjiga: Der Mnemosyne Träume
Urednik/ci: Slawinski, Ilona
Izdavač: Francke
Grad: Tübingen
Godina: 2007
Raspon stranica:: 545-555
Ukupni broj stranica u knjizi:: 11
ISBN: 978-3-7720-8228-3
Ključne riječi: Verstehen, Kritik, Hermeneutik, Moderne
( Understandig, Critique, hermeneutics, Modernity )
Sažetak:
Gianni Vattimo meint, daß die Hermeneutik in ihrer neuzeitlichen Entwicklung, dem Siegeszug der Aufklärung gefolgt? ist, und versucht diese mit Berufung auf Nietzsches Behauptung, es gebe keine Tatsachen, nur Interpretationen, davon zu befreien. Dies hat schon Schlegel geleistet, ohne in die Falle des postmodernistischen Relativismus und Pluralität der gleichberechtigten Interpretation zu gehen. Schlegel versucht, nämlich, seine ?ästhisierende? Konzeption der Wahrheit von der Formalität und Abstraktheit der bisherigen philosophischen Systeme zu befreien, indem er der traditionell üblichen Bestimmung der Wahrheit als ?Übereinstimmung des Subjektiven und Objektiven? eine ästhetische Bestimmung derselben entgegenstellt, der zufolge Wahrheit als ?Schönheit? verstanden wird, in der ?Form und Materie...miteinander übereinstimmen?. Hiermit transformiert sich von Grund aus der in Anschluß an die Aristotelische Poetik formulierte und für die philosophische Tradition geltende ?mimetische? Charakter der Kunst (ars imitatur naturam). Anstelle der für die Kunst als Mimesis maßgebliche Adäquationstheorie der Wahrheit tritt ihr schöpferischer, ?poietischer? Charakter in den Vordergrund. Die neu beanspruchte Übereinstimmung von Form und Materie bedeutet hauptsächlich das geglückte Bewerkstelligen eines Kunstwerkes.
Projekt / tema: 269-1911113-2615
Izvorni jezik: ger
Kategorija: Ostalo
Znanstvena područja:
Filozofija
Upisao u CROSBI: jzovko@ifzg.hr (jzovko@ifzg.hr), 11. Svi. 2008. u 09:16 sati