crta
Hrvatska znanstvena Sekcija img
bibliografija
3 gif
 Naslovna
 O projektu
 FAQ
 Kontakt
4 gif
Pregledavanje radova
Jednostavno pretraživanje
Napredno pretraživanje
Skupni podaci
Upis novih radova
Upute
Ispravci prijavljenih radova
Ostale bibliografije
Slični projekti
 Bibliografske baze podataka

Pregled bibliografske jedinice broj: 863525

Knjiga

Autori: Erstić, Marijana
Naslov: Ein Jahrhundert der Verunsicherung. Medienkomparatistische Analysen
( A Century of Insecurity and Uncertainty. Comparative Media Analysis )
Vrsta knjige: monografija
Izdavač: Universi
Grad: Siegen
Godina: 2017
Serija: Reihe Medienwissenschaften, Bd. 12
Stranica: 310
ISBN: 978-3-936533-88-0
Ključne riječi: 20. Jh., Verunsicherung, Literatur, Kunst, Film
( 20th century, insecurity, literature, art, film )
Sažetak:
Den Worten Susan Sontags zufolge ist das 20. Jahrhundert in Sarajevo geboren worden und es verstarb dort auch: Zwei Weltkriege, Kalter Krieg, Jugoslawienkrieg - ein Jahrhundert der Verunsicherung, das seinen Widerhall in Medienumbrüchen und Ästhetik findet. Viele Werke und künstlerische Produktionen des 20. Jahrhunderts reflektieren und antworten darauf - umso mehr als in den ersten Dekaden des 20. Jahrhunderts ein Umbruch im Denken stattfindet, der bis zum heutigen Tage seine Spuren in der künstlerischen Medienreflexion hinterlassen hat. Die neuen medialen Orte, an denen sich diese Verunsicherung manifestiert, sind – neben der Literatur – die Photographie und der Film. In der Studie werden deshalb nicht nur die Kriegsdarstellungen analysiert, sondern exemplarische Werke des 20. Jahrhunderts, die die Verunsicherung als eine Folge des Umbruchs reflektieren und auf diese eine Antwort suchen. Der exemplarische Charakter der einzelnen Aufsätze soll dabei als eine wissenschaftliche Antwort auf die Komplexität und Kontingenz als prägende Stilmittel der Kunst des 20. Jahrhunderts angesehen werden. Im Buch werden vorrangig Werke des Alpen-Adria-Raumes analysiert, die diese Ästhetik als Antizipation, als Erklärung, als Warnung, als Appell benutzen. Sie entlarven das Zwanzigste Jahrhundert als einen Nachfolger des Sechzehnten Jahrhunderts, als ein Jahrhundert der Verunsicherung. Dabei wird die Formensprache der jeweiligen Werke beschrieben und analysiert, wie sie ausgehend v.a. von den klassischen Avantgarden, namentlich vom italienischen Futurismus, für die europäische Kunst des 20. Jahrhunderts charakteristisch ist.
Izvorni jezik: GER
Kategorija: Znanstvena
Znanstvena područja:
Filologija,Znanost o umjetnosti
Tiskani medij: da
URL Internet adrese: http://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2017/1212/pdf/Habilitationsschrift_Marijana_Erstic.pdf
Upisao u CROSBI: Marijana Erstic (marijana.erstic@public.carnet.hr), 25. Vel. 2017. u 19:16 sati
Napomene:
Recenzije: Ivica Košak u: 'Riječ', br. 51/52, 2017, 66-67 ; Raffaela Rogy u: 'Medienimpulse. Beiträge zur Medienpädagogik', 2017, sv. 3 ; Hans Helmut Prinzler u: 'Filmbuch-Rezensionen', 28.07.2017.



Verzija za printanje   za tiskati


upomoc
foot_4